Automobilcorps


Der erste Weltkrieg

Seitengewehr 98/05 neuer Art


Die Bekleidungsvorschrift des Kaiserlichen Kraftfahr-Korps beinhaltete auch ein Seitengewehr 98/05 neuerer Art sowie natürlich den Automobil-Corps-Dolch.

Das Seitengewehr 98/05 dieser Vorschrift war das neue Modell mit dem Sägerücken. Es wurde mit einem Koppeltrageschuh am Uniformkoppel getragen. Dieses Seitengewehr war eine formidable Waffe mit einer Gesamtlänge in der Scheide von über 50,8 cm. Der Griff hatte zwei Griffschalen aus dunklem Eichenholz und war mit einem Mündungsfeuerschutzblech auf der Oberseite des Griffes versehen. Der Griff  hatte neun Einkerbungen wie auch das ältere Modell. Die Stahlklinge ist 36,83 cm lang und verbreitert  sich von 2,54 cm zu über 3,17 cm in der Nähe der Spitze. Der Sägerücken wurde hergestellt mit 30 Doppelreihensägezähnen. Es gibt verschiedene Variationen der Anzahl dieser Sägezähne, sie wechseln zwischen 21, 24, 29 oder 30 Zähnen. Dieses Bajonett wurde in einer Metallscheide getragen. Prinz Waldemar, der in diesem Artikel vorgestellt ist, trägt auf einem Foto  das Seitengewehr 98/05 neuer Art.

 

Bajonett und Fotos Sammlung H. Hampe

                                            
Dieses Bajonett war sehr beliebt und wurde von 24 verschiedenen Herstellern in Amberg, Bielefeld, Solingen, Erfurt, Schweinfurt und Suhl produziert. Die Markierungen auf der Klinge zeigen das Datum und das gekrönte „W“ für Preußen und Württemberg (Wilhelm), das gekrönte „L“ für Bayern (Ludwig) und das gekrönte „FA“ für Sachsen (Friedrich August). Der Sägerücken dieses Bajonetts verursachte sehr viel internationale Aufmerksamkeit und ein preußischer Befehl vom 3. Dezember 1917 ordnete an, dass die Zähne zu entfernen seien. Die Waffe wurde dann bezeichnet als Seitengewehr 98/05 S. abg. (Sägerücken abgeändert). Die Bekleidungsvorschrift des Kaiserlichen Kraftfahr-Corps schrieb vor, dass Offiziere und Unteroffiziere ein Portepee aus Silber mit roten und schwarzen Streifen zu tragen hatten. Andere Unteroffiziere trugen das weiß-rote und schwarze Stängelportepee gekrönt mit einer Eichel und einer weißen Säbeltroddel.

ImpressumMail

Das Deutsche Kaiserliche Automobilcorps und seine Dolche - By Vic Diehl and H.Hampe